Events von Stadtverschönering in Hann. Münden

Stadtverschönering in Hann. Münden

Den Mündener Bürgern blüht etwas

Blühende Gesellen strecken allen stolz ihre bunten Blüten entgegen und schaffen kleine, grüne Botschaften für ein liebenswertes Stadtbild. Die Initiative „Münden blüht auf“ vermittelt seit einem Jahr „Minibeete“ in der Mündener Innenstadt. 60 Stellen haben die Kommunalen Dienste der Stadt Münden, überwiegend an Fallrohren, ausgehoben und in Zusammenarbeit mit den Bürgern mit Stockrosen und saisonalen Pflanzen bestückt. Blühpaten pflegen und gießen diese, die Aktiven dieser Blüh-Initative stehen als „Pflanzberater“ zur Verfügung und immer mehr Bewohner melden sich für eine „amtlich anerkannte Blühstelle“.

Im Sommer diesen Jahres stieß die Idee zweier Privatpersonen und einiger Initiatoren aus Hann. Münden auf Begeisterung. Sie schenkten der Stadt zwölf prächtig bepflanzte alte Holzfässer, die die Altstadt weiter aufblühen lassen. Einst verweilte in ihnen köstlicher Merlot, nun verzaubern sie Mündens Stadtbild. Insgesamt sind rund 5000 € an Spenden für die Aktion „Stadtverschönering“ zusammengekommen, die weiter in das blühende Bürgerprojekt einfließen.

Drahtesel Elisabeth empfiehlt einen Besuch im Museum des Welfenschlosses – um die Fahrradtouristen willkommen zu heißen, haben einige Bürger elf ausrangierte Fahrräder bunt bemalt, mit einem personalisierten „Tipp der Woche“ versehen und im Stadtbild platziert.

Einheimischen und auch Besuchern macht es Spaß schon auf die Suche nach dem nächsten Vehikel zu gehen und die Stadt zu entdecken.

Viele Ideen schlummern und das Bürgerengagement wird gepflegt wie ihre Pflanzen.

Bei Fragen oder für mehr Informationen eine Mail an:

muendenbluehtauf@gmx.de

Inga Hansen & Lore Puntigam

Inga Hansen & Lore Puntigam

Ansprechpartner … in Stadt
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.